Adoption Vietnam

1. Vertragsstaat des Haager Übereinkommens vom 29. Mai 1993 über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption:

Ja

2. Kinder, die für eine internationale Adoption freigegeben werden können

In Vietnam können folgende Kinder zur internationalen Adoption freigegeben werden:

  • Kinder mit besonderen Bedürfnissen (Kinder über 5 Jahre, Geschwister, Kinder mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen)
  • Kinder in allgemein guter gesundheitlicher Verfassung

3. Vom Herkunftsland vorgeschriebene Voraussetzungen für Gesuchsteller

Gemeinschaftliche Adoption
  Alter der künftigen Adoptiveltern Keine Angaben
  Vorgeschriebene Ehedauer Keine Angaben
  Altersunterschied Kind/Adoptiveltern Mind. 20 Jahre
Einzeladoption
  Einzeladoption möglich? Ja
Zusammenarbeit mit Vermittlungsstellen
  Vom Herkunftsland vorgeschrieben? Ja
Werden im Ausland wohnende Staatsbürger/innen  vom Herkunftsland bevorzugt behandelt? Nein

4. Allgemeine Hinweise

  1. Bei Adoptionen ins Ausland ist in Vietnam der Beizug einer anerkannten Vermittlungsstelle gesetzlich vorgeschrieben. Einzig in folgenden Fällen kann davon abgesehen werden:
    • Bei ausländischen Bürgerinnen und Bürgern, die in Vietnam seit mindestens einem Jahr einer Arbeitstätigkeit oder einem Studium nachgehen; 
    • bei Paaren, bei denen mindestens eine Person die vietnamesische Staatsangehörigkeit besitzt oder ursprünglich aus Vietnam stammt; 
    • bei Personen, die mit dem zu adoptierenden Kind in einer familiären Beziehung stehen (Neffe oder Nichte); 
    • bei Personen, die bereits ein biologisches Geschwister des zu adoptierenden Kindes adoptiert haben; 
    • bei Stiefkindadoptionen 
    • bei Personen, die ein behindertes oder HIV-positives Kind oder ein Kind mit einer anderen ernsthaften Krankheit adoptieren wollen. 
  2. Im Gesetz ist kein Höchstalter festgehalten, in der Praxis achten die Behörden jedoch auf einen maximalen Altersunterschied von 45 Jahren zwischen dem Kind und den Adoptiveltern.
  3. Die Zentralbehörde rät davon ab, in der Eignungsbescheinigung ein bestimmtes Geschlecht anzugeben.
  4. Familien, die bereits ein Kind aus Vietnam adoptiert haben, werden bei einer zweiten Adoption nicht bevorzugt behandelt.

5. Dokumentenliste der vietnamesischen Zentralen Behörde

  • Ein Originaldossier in französischer Sprache mit einer Kopie für die Einreichung bei der Zentralen Behörde in Vietnam. 
  • Bitte halten Sie bei der Zusammenstellung Ihres Adoptionsdossiers die folgende Reihenfolge ein. 
  • Die Dokumente müssen übersetzt und durch einen offiziellen Notar in Vietnam beglaubigt werden. Die Übersetzung erfolgt in Vietnam.
Adoptionsgesuch
Auszug aus dem Eheregister
Passkopien
Eignungsbescheinigung für die Aufnahme eines Kindes im Hinblick auf eine Adoption
Sozialbericht
Arztzeugnisse
Einkommens – und Vermögensnachweis
Auszüge aus dem Strafregister

6. Hinweise zum lokalen Verfahren

Wartefristen nach dem Einreichen des Dossiers bis zum Kindervorschlag? 2 - 4 Jahre
Dauer des Verfahrens vor Ort / Dauer des Aufenthaltes im Herkunftsland 2 - 3 Wochen
Wo wird die Adoption ausgesprochen / Entscheid? Im Herkunftsland
Typ der Adoption Volladoption

7. Verpflichtungen nach der Aufnahme eines Kindes

Die Zentrale Behörde von Vietnam verlangt folgende Berichte über die Integration und Entwicklung des Kindes:

  • Einen Bericht alle 6 Monate während 3 Jahren. Für diese Nachadoptionsberichte ist die anerkannte Vermittlungsstelle zuständig. 
  • Nach dem 3. Jahr werden die Nachadoptionsberichte auf freiwilliger Basis erstellt. Das Paar erstellt den Bericht und leitet ihn persönlich an die zuständigen Behörden weiter.

Dokumente

  • Adressliste (PDF, 114.52 KB)

    der vom Bund bewilligten Vermittlungsstellen

Links

nach oben Letzte Änderung 23.01.2014