Internationale Adoption

Sie interessieren sich für eine internationale Adoption?

Sie finden alle nützlichen Informationen zur Adoption in der nachfolgenden Broschüre.

Aktuell

Wesentliche Änderungen der Adoptionsvoraussetzungen ab 1. Januar 2018

Am 1. Januar 2018 tritt eine Teilrevision des Adoptionsrechts im Zivilgesetzbuch in Kraft. Nachfolgend möchten wir Ihnen die wesentlichen Änderungen vorstellen. Bitte beachten Sie, dass unsere Broschüre Adoption in der Schweiz derzeit überarbeitet wird.

Altersvoraussetzungen: Eine adoptionswillige Person muss mindestens 28 Jahre alt sein. Ausserdem darf der Altersunterschied zum zu adoptierenden Kind nicht weniger als 16 Jahre und nicht mehr als 45 Jahre betragen. Ausnahmen von diesen Voraussetzungen sind in den Art. 264a, 264b und 264d ZGB geregelt.

Gemeinschaftliche Adoption (Art. 264a ZGB): Sie ist nur für verheiratete Paare möglich, vorausgesetzt sie führen seit wenigstens 3 Jahren einen gemeinsamen Haushalt.

Adoption durch eine Einzelperson (Art. 264b ZGB): Sie ist möglich, sofern die adoptionswillige Person mindestens 28 Jahre alt ist. Einer verheirateten oder mit einer anderen in eingetragener Partnerschaft verbundenen Person ist eine Einzeladoption nur unter den Voraussetzungen von Art. 264b ZGB erlaubt.

Adoption des Kindes des Ehegatten oder der Partnerin/des Partners (Art. 264c ZGB): Sie ist möglich für Paare, die verheiratet sind, in registrierter Partnerschaft leben oder eine faktische Lebensgemeinschaft führen, vorausgesetzt sie führen seit mindestens 3 Jahren einen gemeinsamen Haushalt.

Adoption einer volljährigen Person (Art. 266 ZGB): Sie ist auch einer adoptionswilligen Person erlaubt, die bereits Kinder hat. Zu würdigen ist die Einstellung der Nachkommen des oder der Adoptierenden sowie vom Ehegatten/von der eingetragenen Partnerin/vom eingetragenen Partner, von den Nachkommen und von den leiblichen Eltern der zu adoptierenden Person (Art. 268a quater ZGB).

Weitergehende Informationen zu den neuen Bestimmungen im Adoptionsrecht finden Sie unter:

Weitere ausführliche Informationen, Beratung und Unterstützung erhalten Sie

  • bei der kantonalen Zentralbehörde Ihres Wohnsitzkantons oder
  • bei einer durch den Bund bewilligten Vermittlungsstelle.

 

Weitere Infos

Dokumente

  • Adressliste (PDF, 58.64 KB)

    der vom Bund bewilligten Vermittlungsstellen

  • Adressliste (PDF, 151.94 KB)

    der Zentralen Behörden der Kantone

Dossier

nach oben Letzte Änderung 29.12.2017