Weitere Abkommen

Die Teilnahme an Schengen/Dublin wird im Übrigen von einer Reihe weiterer Instrumente flankiert, im Rahmen derer die Schweiz die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der EU auf dem Gebiet der Justiz-, Sicherheits- und Migrationspolitik vertieft.

Beispiele:

Europol

Die Aufgabe des Europäischen Polizeiamtes (Europol) ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Terrorismus und organisierter Kriminalität und anderen Formen schwerer Kriminalität zu unterstützen und zu verstärken. Europol ist dann zuständig, wenn zwei oder mehr Mitgliedstaaten betroffen sind und ein gemeinsames Vorgehen nötig wird. Europol hat folgende Hauptaufgaben:

  1. Informationen sammeln, speichern, verarbeiten, analysieren und austauschen;
  2. die Mitgliedstaaten über die in Erfahrung gebrachten Zusammenhänge von Straftaten unterrichten, die sie betreffen;
  3. Mitgliedstaaten bei Ermittlungen helfen und mit Erkenntnissen und Analysen unterstützen;
  4. die Mitgliedstaaten um die Einleitung, Durchführung oder Koordinierung von Ermittlungen in bestimmten Fällen ersuchen und die Einsetzung gemeinsamer Ermittlungsgruppen empfehlen;
  5. Bewertungen der Bedrohungslage und andere Berichte erstellen.

Eurojust

Aufgabe von Eurojust ist die Steigerung der Effizienz der Arbeit der nationalen Ermittlungs- und Vollzugsbehörden bei der Verfolgung schwerer grenzüberschreitender und organisierter Kriminalität, damit Straftäter schnell und erfolgreich vor Gericht gestellt werden können.

EASO

Das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (European Asylum Support Office, EASO) unterstützt die beteiligten Staaten auf Ebene der praktischen Zusammenarbeit in Asylfragen, indem es z.B. den Austausch von "Best Practices" im Asylverfahren fördert, gemeinsame Schulungen für die nationalen Behörden organisiert und den Austausch von Informationen zu Herkunftsländern unter den beteiligten Staaten koordiniert. Darüber hinaus unterstützt EASO auch und gerade Staaten, deren Asyl- und Aufnahmesysteme infolge einer hohen Anzahl von Asylgesuchen besonderem Druck ausgesetzt sind. So kann EASO temporär Asyl-Unterstützungsteams in die betroffenen Staaten entsenden, welche technische und operative Hilfe zugunsten der örtlichen Behörden leisten.

nach oben Letzte Änderung 13.06.2016