Kleinprojekte

Um Aktivitäten von nicht professionellen Trägerschaften zu ermöglichen, ist für Kleinprojekte ein vereinfachtes Verfahren vorgesehen.
Kleinprojekte sind Vorhaben, deren Gesamtkosten CHF 10‘000.- nicht übersteigen.
Kleinprojekte erhalten eine Subvention von maximal CHF 5‘000.-.
Gesuche für Kleinprojekte können jederzeit eingereicht werden. Sie werden nach Möglichkeit innert Monatsfrist entschieden.
Die Bedingungen sind im Dokument „Richtlinie für das Gesuchsverfahren“ aufgeführt.
Richtlinie (PDF, 530 kB, 22.06.2020)

Gesuchsunterlagen:
Ein vollständiges Gesuch zur Projektunterstützung enthält:

  1. Gesuchsformular
    Gesuchsformular (DOC, 63 kB, 22.06.2020)
  2. Detailliertes und erläutertes Budget
  3. Kopie der geltenden Statuten der zuständigen Institution / Dokumentation der Organisation
  4. Kontenauszug oder Jahres- bzw. Geschäftsbericht des Vorjahres
  5. Einzahlungsschein

 


Letzte Änderung 08.06.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Polizei
Nationale polizeiliche Kriminalprävention
Guisanplatz 1A
3003 Bern
T +41 58 464 16 74
Kontakt

Kontaktinformationen drucken

https://www.rayonverbot.ch/content/fedpol/de/home/kriminalitaet/menschenhandel/fh/finanzhilfen/kleinprojekte.html