Justizministerkonferenz in Eriwan beschäftigt sich mit der Opferhilfe

Medienmitteilungen, EJPD, 29.09.2006

Bern. Das diesjährige Justizministertreffen des Europarates ist verschiedenen Aspekten der Opferhilfe gewidmet. Der Bundesrat hat am Freitag von der Zusammensetzung der Schweizer Delegation, die am 12. und 13. Oktober am Treffen in Eriwan teilnehmen wird, Kenntnis genommen.

"Die Opfer: ihre Stellung, ihre Rechte, ihre Unterstützung", lautet das Thema des 27. Justizministertreffens, zu dem der armenische Justizminister Davit Harutyunyan eingeladen hat. Die Justizminister der 46 Mitgliedstaaten des Europarates, beziehungsweise deren Vertreter, werden sich namentlich mit der Entschädigung der Opfer (insbesondere der Terroropfer), der Stellung der Opfer im Prozess sowie mit aussergerichtlichen Möglichkeiten der Streitbeilegung befassen.

Die Schweizer Delegation wird von Luzius Mader, Vizedirektor im Bundesamt für Justiz, geleitet. Der Bundesrat hat ihm für die Dauer der Konferenz den Titel eines Staatssekretärs verliehen. Er wird von zwei Mitarbeitern des Bundesamtes für Justiz begleitet.

Kontakt / Rückfragen
Frank Schürmann, Bundesamt für Justiz, T +41 31 322 41 50, Kontakt