Schweizer in den Direktionsrat von UNIDROIT gewählt

Die Generalversammlung des Internationalen Instituts für die Vereinheitlichung des Privatrechts (UNIDROIT) hat am Donnerstag in Rom Niklaus Meier für die Amtsperiode 2019-2023 in den Direktionsrat gewählt. Die Schweiz legt grossen Wert auf die Arbeit dieser Organisation und freut sich über die Wahl des Schweizer Kandidaten.

Niklaus Meier ist Co-Leiter des Fachbereichs Internationales Privatrecht im Bundesamt für Justiz. Er wird dank seines Fachwissens und seiner guten internationalen Vernetzung einen wertvollen Beitrag zur Tätigkeit von UNIDROIT leisten. Die Schweiz spielt seit Jahren eine aktive Rolle bei UNIDROIT, namentlich indem sie sich für die weltweite Vereinheitlichung des Privatrechts einsetzt.

UNIDROIT ist eine unabhängige internationale Organisation, der 63 Staaten angehören. Sie setzt sich für die Modernisierung, Harmonisierung und Koordination des Privatrechts (insbesondere des Handelsrechts) zwischen Staaten oder Gruppen von Staaten ein. Der Direktionsrat von UNIDROIT setzt sich aus 25 unabhängigen Experten und dem Präsidenten des Instituts zusammen.

Letzte Änderung 07.12.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Justiz
Bundesrain 20
CH-3003 Bern
T +41 58 462 48 48

Kontaktinformationen drucken

https://www.ejpd.admin.ch/content/bj/de/home/aktuell/news/2018/2018-12-070.html