Polanski unter Hausarrest in Gstaad

Bern. Roman Polanski ist heute aus der Auslieferungshaft entlassen und nach Gstaad überführt worden, wo er in seinem Chalet unter Hausarrest steht. Polanski hat sich verpflichtet, sein Haus und Grundstück zu keiner Zeit zu verlassen.

Vor der Entlassung aus der Auslieferungshaft sind die vom Bundesstrafgericht angeordneten Ersatzmassnahmen umgesetzt worden: Polanski hat eine Kaution in Höhe von 4,5 Mio. CHF überwiesen und alle Ausweispapiere bei der Kantonspolizei Zürich deponiert. In seinem Haus ist zudem das Electronic Monitoring eingerichtet und aktiviert worden. Diese permanente elektronische Überwachung löst beim Verlassen des Hauses oder beim Entfernen des Monitoring-Bandes einen Alarm aus. Sollte Polanski seine Verpflichtungen missachten, verfällt die Kaution an die Schweizerische Eidgenossenschaft.

Letzte Änderung 04.12.2009

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Justiz
Informationsdienst
Bundesrain 20
CH-3003 Bern
T +41 58 462 48 48

Kontaktinformationen drucken

https://www.bj.admin.ch/content/bj/de/home/aktuell/news/2009/2009-12-04.html